Sprechen über ein potenzielles Berufsfeld Beratung und Coaching erleben wir bei Brotgelehrte als ambivalent. Oft ist es ein Thema, das Workshopteilnehmende lieber unter vier Augen ansprechen als im Plenum; sie sind besorgt, dass zwischen all den Fragen zur Promotion, zu Laufbahnen im öffentlichen Dienst oder im Buchmarkt die nach einem Interesse, als Coach tätig zu werden, irgendwie unpassend, zu wenig wissenschaftlich wirkt, und das über Chancen in der Strategieberatung als unangemessen karriereorientiert. Tatsächlich beobachten wir eine große Vielfalt der Beratungs- und Coachingpraktiken, auch von Hochschulabsolvent*innen – und auch hochpreisiges Online-Coaching über Insta-Communities. 🙂

Darum will dieser Impulsworkshop zuerst etwas Orientierung bieten und diese Fragen beantworten:

  • Zahlen, Daten, Fakten: Wie stellt sich der Beratungs- und Coachingmarkt in Deutschland aktuell dar?
  • Welche Themen, Angebote und Anforderungsprofile beobachten wir?
  • Welche sind passend für Hochschulabsolvent*innen und insbesondere für die Nische, die gerade Geisteswissenschaftler*innen gut gestalten können?

Im zweiten Schritt fragen wir schon umsetzungsorientiert:

  • Sind Zertifizierungen erforderlich, und wenn ja: Welche?
  • Welche Punkte muss ich beachten, wenn ich mich selbstständig mache?

Wie stets “kleben” wir nicht an unseren eigenen Fragen, sondern freuen uns, wenn Ihr eigene Fragen und Anliegen mitbringt, aus denen wir natürlich den Ablauf unserer eineinhalb Stunden neu denken können.

Wir freuen uns auf Euch!

Die Veranstaltung findet per zoom statt. Der Link wird nach Anmeldung verschickt. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet.
Teilnahmegebühr: 25,00 €, für Newsletter-Abonnent:innen und Mitglieder von Thesis e.V. 20,00€.
Zahlbar nach Rechnungseingang.

Menü